I AM NOT WINE

Franzi Stegemann

Franzi hat I AM NOT WINE 2023 gegründet

What's your Story, Franzi?

Wer bist du und was machst du?

Hi, ich bin Franzi, 29 Jahre alt und komme aus Bingen am Rhein. Ich bin Weinliebhaberin durch und durch. Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich jedoch mit alkoholfreien Weinen - für mich keine Alternative, sondern die nüchterne Leidenschaft in der Flasche. Genussvoll anders - ganz ohne Kopfschmerz oder Kater. 2023 habe ich I AM NOT WINE gegründet und produziere seitdem in Zusammenarbeit mit regionalen Winzerinnen und Winzern alkoholfreie Premiumweine und Schaumweine.

Was ist I AM NOT WINE?

I AM NOT WINE ist das erste Female Founded Start-Up Deutschlands für alkoholfreie Premiumweine und Schaumweine, die genussvoll anders sind. Wie der Name schon sagt: Kein Wein. Mit meinen alkoholfreien Weinen und Schaumweinen möchte ich unsere Trinkkultur revolutionieren. Mein Ziel ist mehr Offenheit, Achtsamkeit und Akzeptanz für alle zu schaffen, die bewusst auf ihre Gesundheit achten und/oder auf den Alkohol, aber nicht den Genuss verzichten möchten. 

Wie bist du auf die Idee gekommen entalkoholisierten Wein herzustellen?

Als Weinliebhaberin habe ich in der Vergangenheit sehr viel und sehr gerne Wein getrunken. Ich habe jahrelang in der Veranstaltungsbranche und im Messewesen gearbeitet und bei jedem Event und zu jedem Anlass ein Glas in der Hand gehalten. Irgendwann wurde mir das einfach zu viel. Plus: Ich bin 2021 schwanger geworden und spätestens da wurde das Thema alkoholfrei für mich aktueller denn je. Auch wenn ich in der Schwangerschaft fast ausschließlich Wasser getrunken habe, hätte ich mir zu dem ein oder anderen Anlass auch ein Glas alkoholfreien Sekt gewünscht, kannte bis dato jedoch keine hochwertigen Optionen und nach billiger Massenware war mir nicht.

Wie werden eure Weine hergestellt?

Für unsere Weine nutzen wir ausschließlich handselektierte Trauben, die eine hohe Qualität mitbringen. Wir geben unseren Weinen Ruhe und Zeit und intervenieren so wenig wie möglich. Wir verzichten auf Zusätze oder Schönungsmittel, denn weniger ist mehr. Wir wollen, dass unsere Weine für sich sprechen. Sobald die Grundweine fertig sind, wird der Alkohol schonend per Vakuumdestillation entzogen. Im Anschluss wird verkostet und finalisiert. 

Auf was legst du bei I AM NOT WINE besonderen Wert?

Mir ist wichtig zu wissen, wo die Trauben für unsere Weine herkommen, auf welchem Boden sie gewachsen sind und dass sie frei von künstlichen Zusatzstoffen sind. Ich lege daher großen Wert auf Regionalität und auf nachhaltige und starke Partnerschaften, die sich insbesondere durch Transparenz, Ehrlichkeit und der Offenheit für Neues auszeichnen. I AM NOT WINE ist vom Design bis hin zum Wein ein Produkt aus Rheinland-Pfalz.

Welche Rebsorten bietet ihr an?

Ich bin ein großer Fan von aromatischen Rebsorten mit intensivem Bouquet, die unseren entalkoholisierten Weinen eine gewisse Würze und Fruchtigkeit verleihen und Spaß machen. Daher verwenden wir in unserem alkoholfreien Secco Mousscade ausschließlich Muskatrebsorte. Unser alkoholfreier Weißwein Blanc Brilliant ist ein Cuvée aus ebenfalls Muskateller, Müller-Thurgau und Riesling.

Welche Zukunftspläne hast du mit I AM NOT WINE?

Meine Vision ist es, dass es zu jedem Anlass auch alkoholfreie Erwachsenengetränke von guter Qualität gibt, die wirklich jeder trinken kann und möchte – egal ob Schwangere, Fahrerinnen und Fahrer, Sportlerinnen und Sportler, bewusste Genießer und Menschen, die ganz schlicht und einfach entschieden haben, auf Alkohol zu verzichten. Für I AM NOT WINE steht die Traube ganz klar im Fokus und wir arbeiten gerade daran, weitere tolle und neue Kreationen herzustellen, die sich von unseren klassischen entalkoholisierten Produkten zwar unterscheiden aber unser Portfolio wunderbar ergänzen. Außerdem wird es noch einen alkoholfreien Roséwein und Rosésekt geben und zum Winter planen wir auch einen Rotwein.

Auf was sollten Konsumenten beim Kauf entalkoholisierter Weine achten?

Ich empfehle immer, alkoholfreie Weine nur im Fachhandel oder bei speziellen Anbieter*innen für alkoholfreie Produkte zu kaufen (z. B. NullAlkohol), da man sich dann viel besser beraten lassen kann. Ansonsten rate ich immer dazu, sich vorab mit den Anbietern vertraut zu machen und nur Produkte zu kaufen, dessen Werte und Philosophie mit der eigenen übereinstimmen. Die billigen Massenprodukte sind zwar preislich verlockend jedoch meistens viel zu süß. Und leider muss man sagen, dass alkoholfreie Weine und Sekte daher oft einen „schlechten Ruf“ haben.

Was war bisher deine größte Herausforderung beim Gründen?

Tatsächlich waren das bisher Zeit und Geld. Der Spagat zwischen meinem Teilzeitjob, meiner Selbstständigkeit, meiner Rolle als Mutter, Partnerin und eigenständigen Frau waren und sind für mich immer wieder herausfordernd. Insbesondere dann, wenn private Ereignisse und Krankheiten und berufliche Aufgaben, Termine und Deadlines zusammenkommen, ist großes organisatorisches Geschick, Einfühlungsvermögen und Verständnis gefragt. Außerdem muss eine Gründung finanziell gut durchdacht sein und dennoch kann es Hürden geben. Mit finanziellen Hürden war ich auch konfrontiert und es musste mein Plan B her, damit ich I AM NOT WINE weiterhin umsetzen konnte.

Was würdest du anderen Gründern mitgeben?

Hab Vertrauen in dich und deine Idee! Manchmal brauchen die Dinge etwas mehr Zeit. Wenn du ein klares Ziel vor Augen hast, wirst du dieses auch erreichen! Ein Plan B und C können dabei jedoch immer hilfreich sein.

3 Fun Facts über dich

  1. Meinen allerersten alkoholfreien Wein habe ich 2019 auf der Weinmesse in Berlin getrunken, als ich bereits einige „normale“ Weine verkostet hatte... Ich fand ihn ekelhaft.
  2. Ich bin anerkannte Beraterin für Deutschen Wein, stelle aber seit 2023 meine eigenen alkoholfreien Weine und Schaumweine her.
  3. Der exotischste Weinort, den ich bisher besuchen durfte, liegt in Nashik (Indien)

Danke, für deine Zeit!


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass wir Kommentare vor der Veröffentlichung erst freigeben müssen

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.


Franzi's Produkte

Zeig mir mehr!