Wie wird alkoholfreier Wein hergestellt?

Alkoholfreier Wein wird aus echtem Wein hergestellt!

Was „ist“ also Wein?

Grob zusammengefasst, werden bei „echtem“ Wein, den wir alle kennen und lieben, die Trauben (entweder eine einzelne Rebsorte oder eine Mischung) nach der Lese mit einheimischer Hefe oder zugesetzter Hefe vergoren; Die Hefe frisst den Zucker aus den Trauben und erzeugt natürliche Nebenprodukte wie Sulfite, Kohlendioxid und natürlich Alkohol. Der letzte Teil des Prozesses, nach der Abfüllung und Lagerung besteht darin, dass du dich auf der Hochzeit der Schwester deines Freundes betrinkst und Stühle in die Lobby des 25 Hours wirfst, bevor du für die Nacht zurück auf dein Zimmer geschleppt wirst. Ein interessanter Prozess!

Wie wird alkoholfreier Wein hergestellt?

Bei alkoholfreiem Wein wird ein zusätzlicher Herstellungsschritt hinzugefügt; den Alkoholgehalt des Weins zu reduzieren oder zu entfernen, während Geschmack und Aromen erhalten bleiben. Wichtig hierbei ist, je besser der Grundwein, desto besser die alkoholfreie Alternative. Unsere Hersteller entalkoholisieren hochwertige, aromareiche Premiumweine. Hier stelle ich dir einige gängige Methoden zur Herstellung von alkoholfreiem Wein vor. Klassische Entalkoholisierung oder frühe Ernte.

Alkoholfreier Wein der früher geerntet wird

Einige Hersteller ernten die Trauben früher, um sicherzustellen, dass der Zuckergehalt niedriger ist und weniger Alkohol während der Fermentation produziert wird. Dies ergibt einen natürlichen und alkoholfreien Wein, der jedoch möglicherweise nicht den vollen Geschmack und die Aromen eines traditionellen Weins aufweist.

Entalkoholisierung nach der Fermentation des Weins durch:

Vakuumdestillation

Unter Vakuum verdampft Alkohol bereits ab 27 Grad Celsius. Da der Wein nicht übermäßig erhitzt werden muss (normalerweise verdampft Alkohol bei 78 Grad) ist diese Methode besonders schnell und schonend. Die Vakuumdestillation ist eine beliebte Technik, da das Endprodukt traditionellem Wein geschmacklich sehr nahekommt.

Umkehrosmose

Bei diesem Prozess wird der Wein durch ein sehr feinporiges Membran gepumpt und vom Alkohol getrennt. Dasselbe Prinzip wie beim guten alten Filterkaffee. Durch Druck kann dieses Verfahren zwar beschleunigt werden, ist aber immer noch sehr zeitaufwendig und eher unpräzise, da auch Geschmackstoffe und Aromen herausgefiltert werden. Wird daher seltener verwendet.

Dreistufiges Spinning Cone Column Verfahren

Bei dieser Technik werden zuerst die Aromen herausgefiltert, dann der Alkohol und am Schluss werden die Aromen dem entalkoholisierten Wein wieder hinzugefügt. Dieser mehrstufige Herstellungsprozess umfasst unterschiedliche Temperaturen und ist besonders schonend. Hier ist die Herausforderung das richtige Zusammenspiel zwischen Aromen, Säure und Geschmack des Weins beizubehalten.

Ihr seht, alkoholfreie Weine haben absolut nichts mit Traubensaft gemein und stellen eine hochwertige, geschmacklich schöne Alternative dar.

Bis bald,

Desiree